Navigation:

Suche

Suche

Investitionszuschussprogramm (InZuPro)

Kämmerei Niederlassungsprogramm
Zusätzliche Arbeits- und Ausbildungsplätze durch Investitionsförderung 

Seit Mitte 2001 stellt der Landkreis Oldenburg in Kooperation mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WLO) Mittel zur Förderung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen zur Verfügung.

Mit dem Investitionszuschussprogramm zum Wirtschaftsförderungsprogramm "SAVE 2020" (ab 01.01.2015) soll den Unternehmen im Landkreis Oldenburg weiterhin eine zusätzliche Hilfe für die Investitionsentscheidung gegeben werden. Gefördert werden Investitionen, die geeignet sind, zusätzliche Arbeitsplätze im Landkreis Oldenburg zu schaffen.

Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Freiberufler mit Sitz oder einer Betriebsstätte im Landkreis Oldenburg. Ein Unternehmen der Kreativwirtschaft kann gefördert werden, wenn es Mitglied in der Künstlersozialkasse ist.

Die Förderung wird in Form einer Anteilsfinanzierung zur Projektförderung als nicht rückzahlbarer Zu­schuss gewährt. Die Höhe der Förderung beläuft sich zu den Aufwendungen für eigenbetrieblich genutzte Investitionen im Anlagevermögen, soweit zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden, auf bis zu 15 % bei kleinen Unternehmen und auf bis zu 7,5 % bei mittleren Unternehmen. Die maximale Förderung für ein Investitionsvorhaben beläuft sich grundsätzlich auf 40.000,00 €. Eine Förderung kann nur erfolgen, wenn das förderfähige Investitionsvorhaben einen Betrag von 5.000,00 € übersteigt (Bagatellgrenze). Für jeden geschaffenen und besetzten Vollzeit-Arbeitsplatz können bei kleinen Unternehmen 33.333,33 € und bei mittleren Unternehmen 66.666,66 € der Investitionssumme berücksichtigt werden. Ein zusätzlicher Ausbildungsplatz wird hierbei wie zwei Arbeitsplätze berechnet. Als förderfähige Kosten können ausschließlich die im Jahresabschluss aktivierten Netto-Investitionskosten berücksichtigt werden.

Der Formantrag ist vor Beginn des Vorhabens (erster Spatenstich / Kaufvertrag / Auftragsvergabe / Bestellung) bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Oldenburg mbH (WLO) einzureichen. Mit der Durchführung der Maßnahme kann frühestens mit Zugang einer schriftlichen Bestätigung begonnen werden, mit der die grundsätzliche Förderfähigkeit vorbehaltlich einer detaillierten Prüfung bescheinigt wird. Diese Bestätigung erhalten Sie nach Antragstellung.

Die Anzahl der Gesamtarbeitsplätze und die eigenbetriebliche Nutzung der geförderten Investition sind für die Dauer von zwei Jahren nachzuweisen.

Nähere Informationen erhalten Sie bei der WLO. Anträge sind vor Vorhabensbeginn an die WLO zu stellen. Die Richtlinien sowie die notwendigen Vordrucke für Antragstellung und Abrechnung finden Sie rechts in dem Feld "Weitere Informationen". Ansprechpartner für Fragen und Antragstellung ist Frau Gronemeyer, Tel. 04431/85438, e-mail: gronemeyer@wlo.de. Informationen zu laufenden Vorgängen erhalten Sie beim Landkreis Oldenburg, Frau Praciak, Tel. 04431/85269.

Zuständiges Amt

Kämmerei
Landkreis Oldenburg
Delmenhorster Str. 6
27793 Wildeshausen

Ihre Ansprechpartnerin / Ihr Ansprechpartner
Frau Praciak
Telefon: 04431-85 269
Telefax: 04431-85 456
Kontakt über E-Mail