Navigation:

Suche

Suche

Präparation

Foto Tierpräparation

Alle nicht besonders geschützten Tiere dürfen zur Präparation angenommen werden.

Für die Präparation und Inbesitznahme von besonders bzw. streng geschützten Tieren sind die Vorschriften des Bundesnaturschutzgesetzes heranzuziehen. So ist hierfür in bestimmten Fällen eine Ausnahmegenehmigung vom Landkreis Oldenburg erforderlich. Diese wird in der Regel erteilt, wenn die Tiere für Zwecke der Forschung oder Lehre präpariert werden sollen. 
Der jeweilige Schutzstatus eines Tieres (nicht besonders geschützt, besonders oder streng geschützt) kann unter http://www.wisia.de/ nachgeschaut werden.

Spezielle Nachfragen bzw. die formlosen Anträge für die Präparation von Tieren sind an den Landkreis Oldenburg, Amt für Naturschutz und Landschaftspflege, zu richten.

Foto: © Sybille Daden / pixelio.de

Zuständiges Amt

Amt für Naturschutz und Landschaftspflege
Landkreis Oldenburg
Delmenhorster Str. 6
27793 Wildeshausen

Ihre Ansprechpartnerin / Ihr Ansprechpartner
Herr Kröger
Telefon: 04431-85 361
Kontakt über E-Mail