Navigation:

Suche

Suche

Ehrenamt

Ratgeber / Verständigungshilfen

- Sprach- und Integrationsbuch

Das Sprach- und Integrationsbuch kann durch uns

oder direkt über die Lotto-Sport-Stiftung kostenfrei

bestellt werden

 

Bestellformular hier

 

- Ratgeber Ehrenamt Diakonie

Ehrenamtliche können den Ratgeber auf Nachfrage

auch in gedruckter Form bei uns erhalten

 

zum Download

Weitere Anregungen der Diakonie für Ehrenamtliche hier


 

Psychosoziale Beratung

Ibis Oldenburg  

Psychosoziale Beratung, und (Trauma-)Therapie, Mediation in Konfliktsituationen sowie weitere Beratungsleistungen für Neuzugewanderte bietet die interkulturelle Arbeitsstelle „Ibis“ in Oldenburg.

Bei Ibis sind Beratungen in den Sprachen Arabisch, Dari, Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Kurdisch, Armenisch, Bulgarisch, Norwegisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch und Spanisch möglich.

Weitere Infos hier  

 

SeeleFon  
„SeeleFon“ ist ein bundesweites telefonisches Selbsthilfeangebot für Menschen in psychischen Ausnahmesituationen. Seit Oktober 2016 werden unter der Telefonnummer 0228 71 00 24 25 auch Anrufe in arabischer, französischer und englischer Sprache angenommen.

Flyer hier

Ergänzende mehrsprachige Infos hier  
Trauma und Flucht  

Der Verein „Wildwasser“ bietet zum Thema Trauma und Flucht fachliche Beratungen für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe an.

Das Angebot können Gruppen oder Einzel­personen wahrnehmen. Für Gruppen besteht die Möglichkeit, die Beratung ortsnah zu organi­sieren. Bitte sprechen Sie uns an: E-Mail schreiben

Download hier

Trauma Bilderbuch

 

Das Bilderbuch für Flüchtlingsfamilien und deren Unterstützer/innen versucht, ein schweres Thema verständlich darzustellen.

Das Bilderbuch steht in neun verschiedenen Sprachen (u. a. auch in Arabisch und Farsi) kostenfrei als Download zur Verfügung. Zum Download hier

Das  niedersächsische Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung schreibt dazu:

Bilder-, Mal- und Ratgeberbuch in einem

Das Bilderbuch besteht aus vier Teilen: Zunächst wird eine stark symbolisierte Bildergeschichte über ein Kind in einem Krieg erzählt, in dem es nicht näher beschriebene, schlimme Erfahrungen macht, von denen deutlich wird, dass sie die kindlichen Fähigkeiten zur Verarbeitung übersteigen. Es flieht mit seinen Eltern in ein sicheres Land und wird doch noch vom Schatten der Angst weiter verfolgt – bis es sich - mit Unterstützung durch seine Eltern und andere daraus befreien kann … Es folgt ein auch unabhängig vom Bilderbuch zu verwendender, sehr praxisnaher Ratgeber für Eltern und BegleiterInnen von traumatisierten Kindern und schließlich gibt es für die Kinder Raum, um zu verschiedenen Themen selber Bilder zu malen. Abgerundet wird das Buch mit Informationen über die Autorin und das zahlreiche „Unterstützerteam".

(Quelle: https://www.nifbe.de/component/themensammlung?view=item&id=552:bilderbuch-zur-arbeit-mit-traumatisierten-kindern&catid=293, Aufruf: 13.06.2017)

Wenn Sie ausgedruckte Exemplare benötigen, können wir diese über unsere Druckerei kostenfrei für Sie zur Verfügung stellen. E-Mail schreiben

 

Wie kann ich traumatisierten Flüchtlingen helfen?  

Der Ratgeber der Bundespsychotherapeutenkammer ist eine Unterstützung für Ehrenamtliche  in der Flüchtlingshilfe

Download hier


 

Verbraucherschutz

Die Verbraucherzentrale unterstützt Flüchtlingshelferinnen und –helfer mit  Informationen rund um den Verbraucherschutz für Zugewanderte. Themen sind Mobilfunkverträge, Haustürgeschäfte, Versicherung und Kontoführung sowie vieles mehr.

Flyer Verbraucherberatung für Geflüchtete hier

Mehrsprachig finden Sie diese Informationen hier


 

Fortbildung / Kurse

Fortbildung „Kulturkompass“

 

In diesem vierstündigem Kurs geht es um ein erstes Kennenlernen der Kulturmerkmale der arabischen Welt sowie deren Werteverständnis. Das Seminar ist praxisorientiert, und es besteht die Möglichkeit, kulturell herausfordernde Problemsituationen in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe zu besprechen.

Die Teilnahme ist für Sie kostenlos. Bei Interesse melden Sie sich bitte beim Team Integration, Tel.: 04431 85-659

Ausbildung zur Integrationslotsin / zum Integrationslotsen

 

Sie wollen zugewanderten Menschen Hilfestellung für den Alltag geben und eine Zeitlang begleiten? Der Kurs kann Sie in Ihrem Engagement unterstützen.

Sie bekommen Informationen zu Kita, Schule, kommunalen Einrichtungen und Behörden, zu medizinischer Versorgung, Wohlfahrtsverbänden, Sprachkursträgern und sonstigen Integrationsangeboten.

Weitere zentrale Themen der Fortbildung sind Interkulturelle Kompetenz, Kommunikation und Konfliktlösung.

Weitere Informationen hier

Pressebericht hier

Die Teilnahme ist für Sie kostenlos. Bei Interesse melden Sie sich bitte beim Team Integration, Tel.: 04431 85-659

Auf Wunsch organisieren wir auch Grundlagenschulungen zum Asylrecht.


 

Sprachlernbegleitung

Vorlagen für den Deutschunterricht mit Flüchtlingen

beim Flüchtlingsrat Niedersachsen in den Sprachen:

Englisch
Arabisch
Farsi (Persisch/Iran)
Dari (Persisch/Afghanistan)
Tigrinisch (Eritrea/Äthiopien)
Französisch
Somali
Urdu
Paschto
Russisch
Nur Deutsch (ohne Übersetzung) auch mit integriertem Ton

Web-Adresse hier

 

Speziell für ehrenamtliche Lehrkräfte hat die Erzdiözese Köln

Materialien für den Deutschunterricht entwickelt,

den „Sprachanker“.

Weitere Infos und ergänzende Materialien finden Sie hier

Ehrenamtlicher Deutschunterricht  

Hilfe per Video

Nützliche Tipps für die Vermittlung der deutschen Sprache vom Institut für Germanistik der Universität Oldenburg

Video abspielen

zu weiteren Videos


 

Versicherungsschutz

- Flyer Versicherungsschutz für bürgerschaftlich Engagierte hier

- Informationsschreiben des Gemeinde-Unfallversicherungsverbandes hier

 

Weitere Auskünfte zu Versicherungsfragen im Ehrenamt geben die VGH Versicherungen unter der zentralen Rufnummer 0511 3622566


 

Ärztewegweiser

Die Broschüre „Fremdsprachen in Arztpraxen – ein Wegweiser für den Landkreis Oldenburg“ soll Zugewanderten helfen, einen Arzt ihre Vertrauens zu finden und ihre Gesundheitsversorgung eigenständig wahrzunehmen. Er wurde von der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe des Landkreises Oldenburg entwickelt. Der Wegweiser ist kostenlos und kann bei unserer Mitarbeiterin Simone Felgner (E-Mail) angefordert werden.

 

Die Broschüre als Download finden Sie hier

 


 

Fördermittel Ehrenamt

Der Fonds „Stiftungen helfen“ (ein Bündnis aus 30 niedersächsischen Stiftungen kann ehrenamtliche Aktivitäten mit 50 bis 500 Euro fördern, z. B. Material für Sprachkurse, Tickets für einen gemeinsamen Ausflug oder Qualifizierungsmaßnahmen. Infos hier

 

 

Das Programm „500LandInitiativen“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft unterstützt das Ehrenamt in ländlichen Regionen.

Förderungen zwischen 1.000 Euro und 10.000 Euro sind für konkrete Projekte oder Anschaffungen möglich. Z. B. für den Kauf von Material, für Raummieten, Kinderbetreuung, Ausbildung im Sportverein u. V. m.

Die Mittel können durch Vereine, Flüchtlingsinitiativen oder Einzelpersonen beantragt werden. Anträge können vom 25. Januar 2017 bis zum 31. März 2017 eingereicht werden. Die Bearbeitung erfolgt in der Reihenfolge des Antragseingangs.

Weitere Infos hier

Infoflyer hier

 


 

Interkultureller Kalender

Interkultureller Kalender

zum Download

Inhalte Informationen für Ehrenamtliche