Navigation:

Suche

Suche

Weiterführende Informationen

Nach der Anerkennung als Asylberechtigte können Geflüchtete bei der Gemeindeverwaltung einen Antrag auf Arbeitslosengeld II stellen. Die Leistungen werden von den Gemeinden (Anschriften Leistungssachbearbeitung in den Gemeinden (PDF)) des Wohnorts ausgezahlt.

An diese Leistungen geknüpft ist die Verpflichtung, dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stehen. Bei der beruflichen Eingliederung unterstützt das Fallmanagement des Jobcenters durch Beratung. Die Beratung findet an drei Standorten im Landkreis Oldenburg statt:

Standort Wildeshausen berät Leistungsbezieher aus:
   
Delmenhorster Str. 6
27793 Wildeshausen
Tel.: 04431 85 – 120
Fax: 04431 85 - 119
- Gemeinde Dötlingen
- Samtgemeinde Harpstedt
- Stadt Wildeshausen
   
Standort Bookholzberg berät Leistungsbezieher aus:
   
Apfelallee 1     
27777 Ganderkesee – Bookholzberg
Tel.: 04223 70953 - 150
Fax: 04223 70953 - 140
- Gemeinde Ganderkesee
- Gemeinde Hude
   
Standort Sandkrug berät Leistungsbezieher aus:
   
Bümmersteder Str. 47
26209 Hatten – Sandkrug
Tel.: 04481 90516 - 188
Fax: 04481 90516 - 199
- Gemeinde Großenkneten
- Gemeinde Hatten

 

Angebote des Fallmanagements

Die Angebote sind individuell an den Bedarfen der geflüchteten Menschen ausgerichtet:

  • Beratung durch ein Fachteam (Fachberatung Migration), unterstützt durch Sprachmittler
  • Integrationskurse des BAMF
  • ergänzend zum Integrationskurs: Arbeitsgelegenheiten, Praktika, geringfügige Beschäftigung
  • berufsbezogene Deutschförderung
  • Leistungen aus dem Vermittlungsbudget, z. B. Übernahme der Kosten für Bewerbungen, Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen, sofern vorab beantragt
  • Kurse zur Verbesserung der Sprachkompetenz und Heranführung an den Arbeitsmarkt
  • Praktika
  • IHAFA – Maßnahme der Handwerkskammer zur Kompetenzfeststellung
  • Einstiegsqualifizierung (EQ) = Praktikum als Einstieg in eine Ausbildung
  • Arbeitsgelegenheiten
  • Anerkennung von ausländischen Schul- und Berufsabschlüssen
  • „Sprint“-Projekt an den Berufsbildenden Schulen Wildeshausen
  • Arbeitgeberförderung, z. B. ein Eingliederungszuschuss bei Beschäftigung

 

Ihre Ansprechpartnerin

 

Ute Frankenfeld

 

Integrationsbeauftragte Koordinierungsstelle
Migration und Teilhabe

Tel: 04431 85-659

E-Mail schreiben