Navigation:

Suche

Suche

Integration von Zugewanderten im Landkreis Oldenburg

Flucht und Migration sind keine neuen sozialen Phänomene, Wanderbewegungen gehören sowohl historisch als auch global betrachtet zur Normalität. Vor dem Hintergrund des hohen Zustroms von Geflüchteten in Deutschland und deren Aufnahme in unserer Region bekommt Zuwanderung allerdings eine neue Aktualität. Der Landkreis Oldenburg will die Integrationsprozesse der hier lebenden Zuwanderer im Sinne einer gleichberechtigten Teilhabe und eines friedlichen Zusammenlebens der Bevölkerungsgruppen erleichtern und fördern. Die kulturelle, sprachliche und ethnische Herkunft von Zuwanderern betrachten wir als Ressource und Potenzial für die Entwicklung unseres Gemeinwesens.

 

Team Integration

Wir vom Team Integration sind gerne für Sie
da! Haben Sie Fragen zu einem bestimmten
Themenbereich, so finden Sie auf den
folgenden Seiten rechts im Kasten die
zuständige Ansprechpartnerin.

 

 

Die Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe

In der Integrationsarbeit sind sehr viele Akteure aktiv und beteiligt – etwa Kommunen und Landkreis, Schulen, Wohlfahrtsverbände, engagierte ehrenamtlich tätige Bürger, Sprachmittelnde mit eigener Zuwanderungsgeschichte, Bildungseinrichtungen, Vereine und Initiativen -, die jeweils bestimmte Teilaspekte von Integration bearbeiten. Um die Integrationsbemühungen in der Region weiter voranzutreiben und effektiv zu gestalten, richtete der Landkreis Oldenburg im Januar 2015 mit Hilfe einer Förderung des Niedersächsischen Landesamtes für Soziales, Jugend und Familie die Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe ein. Die Koordinierungsstelle ist Anlauf- und Vernetzungsstelle für alle Fragen zu Zuwanderung und Teilhabe. Neben einer Bestandsaufnahme der integrativen Strukturen im Landkreis ist es Aufgabe der Koordinierungsstelle, die Integrationsaufgaben zu bündeln und Netzwerkstrukturen mit den Beteiligten aufzubauen und zu verstetigen.

In diesem Zusammenhang wurde das Handlungskonzept Integration von Zuwanderern im Landkreis Oldenburg erstellt. Offenes Konzept Integration (PDF) Das Handlungskonzept Integration ist als offenes Konzept angelegt. Es bietet Räume für Beteiligung und ist eine ausdrückliche Einladung zur Mitgestaltung und Aktivität. Integration im Landkreis Oldenburg ist in Bewegung, wir befinden uns in einem sich ständig verändernden Prozess. Das Konzept spiegelt die aktuelle Situation aus Sicht der Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe und bedarf der Aktualisierung und Fortschreibung unter Einbezug der Menschen, Bündnisse und Organisationen, die in der Integrationsarbeit aktiv sind.

 

Aufgaben der Koordinierungsstelle sind

       - Bündelung der kommunalen Integrationsbestrebungen

       - Situationsanalyse, Festhalten von Bedarfen

       - Förderung des ehrenamtlichen Engagements

       - Aufbau von Netzwerkstrukturen, Förderung des Zusammenwirkens

 

Ihre Ansprechpartnerinnen

Ute Frankenfeld

 

Integrationsbeauftragte
Leitung Koordinierungsstelle
Migration und Teilhabe

Tel: 04431 85-659
E-Mail schreiben


Simone Felgner

Backoffice Koordinierungsstelle
Migration und Teilhabe

Tel: 04431 85-678
E-Mail schreiben


Susanne Syberberg

Sprachmittler
Abrechnungen

Tel: 04431 85-675
E-Mail schreiben


Marion Unkraut

Integrationsprojekte

Tel: 04431 85-578
E-Mail schreiben


Ilka Schimanski

Sprachmittler

Tel: 04431 85-600
E-Mail schreiben