Navigation:

Suche

Suche

Kostenübernahme von Verhütungsmitteln

Der Landkreis Oldenburg hat im Jahr 2010 erstmalig im Rahmen seiner Daseinsfürsorge die Kosten für ärztlich verordnete, empfängnisverhütende Mittel für EmpfängerInnen von Leistungen nach dem SGB II und XII sowie AsylblG ab dem 20. Lebensjahr, als Hilfe zur Familienplanung, übernommen.
Auf diese zusätzliche, freiwillige Leistung besteht kein Rechtsanspruch. Sie wird im Rahmen der hierfür vorgesehenen Haushaltsmittel gewährt.

Übernommen werden die Kosten für ärztlich verordnete Verhütungsmittel (Pille, Spirale, Hormonring, Verhütungspflaster, 3 - Monatsspritze sowie Kosten einer Sterilisation) für Frauen und Männer soweit diese nicht von anderen Kostenträgern übernommen werden.

Anträge können nach vorheriger Terminabsprache bei den Beratungsstellen DonumVitae Tel.: 04431/ 73-220, ProFamilia Tel.: 0441/ 88095 oder beim Gesundheitsamt des Landkreises Oldenburg Tel.: 04431/ 85-501 gestellt werden. Bei der Antragstellung muss ein gültiger Ausweis / Pass, der aktuelle Leistungsbescheid und die ärztliche Verordnung (Rezept) vorgelegt werden.

Zuständiges Amt

Gesundheitsamt
Landkreis Oldenburg
Delmenhorster Str. 6
27793 Wildeshausen

Ihre Ansprechpartnerin / Ihr Ansprechpartner
Frau Riesenbeck
Telefon: 04431-85 501
Kontakt über E-Mail