Navigation:

Suche

Suche

Aktuelles

Altersarmut ist weiblich!

Alljährlich am 08. März findet der Weltfrauentag statt. Verschiedene Veranstaltungen weisen an diesem Tag auf die Notwendigkeit hin, den Weg der Gleichberechtigung von Frauen und Männern konsequent weiter zu gehen. Denn der Weg ist noch lang!

Als Gleichstellungsbeauftragte beim Landkreis Oldenburg ist es mir auch an diesem Tag besonders wichtig, auf das Thema "Lebensläufe und Altersvorsorge" hinzuweisen.

Familienzeiten, Minijobs und Teilzeitarbeit verursachen im beruflichen Lebenslauf der betroffenen Frauen oft große Lücken bei der Finanzierung ihrer Altersvorsorge. Das rächt sich dann im Alter. Altersarmut ist in der Regel weiblich!
Gerade in jüngeren Jahren ist es deshalb wichtig, sich Gedanken über die Versorgung im Alter zu machen und sich entsprechend zu informieren. Sind Frauen verheiratet, gehen sie davon aus, dass sie über ihren Ehemann ausreichend versorgt sein werden und sich keine Gedanken machen müssen. Alleinerziehende haben oftmals kein Geld, das sie für eine private Altersvorsorge vom täglichen Lebensunterhalt "abzweigen" können.
Doch damit das Alter für sie nicht zur Armutsfalle wird, sollten sie sich informieren! Die Deutsche Rentenversicherung Oldenburg-Bremen u. a. kann hierzu Auskunft geben: Telefon: 0441-9270.
 

Zuständiges Amt

Gleichstellungsbeauftragte
Landkreis Oldenburg
Delmenhorster Str. 6
27793 Wildeshausen

Ihre Ansprechpartnerin / Ihr Ansprechpartner
Frau Debbeler
Telefon: 04431-85 620
Kontakt über E-Mail