Navigation:

Suche

Suche

Umweltschutzpreis und Sonderpreis 2017

Logo Naturschutzstiftung Landkreis Oldenburg - 25 Jahre
Die Naturschutzstiftung Landkreis Oldenburg würdigt jedes Jahr wieder besondere beispielhafte Aktivitäten und Leistungen im Bereich des Umwelt- und Naturschutzes. Dieser vorbildliche Einsatz wird mit einem Umweltschutzpreis ausgezeichnet.

Die Preisverleihung  für dieses Jahr findet am Mittwoch, den 30. August 2017, um 16.00 Uhr, im Kreishaus / Kantine statt. Die diesjährigen Preisträger werden nach den Sommerferien 2017 bekanntgegeben.

Foto Eule Naturschutzstiftung HolzWer bekommt den Umweltschutzpreis 2017?
 


Sonderpreis im Jubiläumsjahr:

„Blütenbestäuber – Schlüssel zum Erhalt der Artenvielfalt“

 

Foto Schmetterling

 

Anlässlich ihres 25jährigen Bestehens wird die Naturschutzstiftung einen Sonderpreis im Rahmen eines Wettbewerbs „Blütenbestäuber – Schlüssel zum Erhalt der Artenvielfalt“ verleihen.

Die „Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes“ ist eines der Ziele der Naturschutzstiftung seit ihrer Gründung im Jahr 1992. Eine wesentliche Voraussetzung für einen intakten Naturhaushalt ist die Biodiversität - die Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten sowie deren genetisches Spektrum.

Die Naturschutzstiftung hat in den vergangenen Jahren bereits verschiedenste Projekte zur Förderung der Artenvielfalt gefördert bzw. selbst durchgeführt, z. B. die Obstbaumförderung oder die Förderung von strukturierten Blühstreifen. In Anbetracht der aktuellen Bedrohung mit Rückgang und Verlust an wildlebenden Tier- und Pflanzenarten möchte die Stiftung ihre Aktivitäten zugunsten der Biodiversität erhöhen.

In diesem Zusammenhang stellen Blütenbestäuber einen bedeutenden Teil der Biologischen Vielfalt dar. Hautflügler, wie Wildbienen und Hummeln sind sehr artenreiche Gruppen, die viele Blütenpflanzen bestäuben, aber auch andere Tiergruppen, wie z. B. Schmetterlinge und Käfer, tragen zur Bestäubung bei.  Die Artenvielfalt kann nur dann erhalten werden, wenn auch für das Überleben der Blütenbestäuber gesorgt wird.

Die Naturschutzstiftung des Landkreises Oldenburgs sieht in der Unterstützung der Blütenbestäuber nach wie vor eine Herausforderung zum Erhalt und zur Entwicklung der biologischen Vielfalt im Landkreisgebiet. Deshalb möchte sie mit der Auslobung eines Sonderpreises zum Abschluss des Jubiläumsjahres die Gruppe der Blütenbestäuber in den Blick nehmen, insbesondere Wildbienen, Hummeln und andere Hautflügler, aber auch Schmetterlinge, Käfer und weitere Insektenarten.

Es können abgeschlossene Projekte aus der Bevölkerung des Landkreises Oldenburg, von den Vereinen, anderen Stiftungen, Schulen oder naturinteressierten Gruppen eingereicht werden und ebenso auch von Personen, Vereinen und Gruppen, die mit Ihrem Engagement im Landkreis wirken.

Auch Personen-/ gruppen, die sich bereits haupt-/ nebenberuflich oder ehrenamtlich mit Blütenbestäubern befassen, z. B. Mitglieder von Imkervereinen, können sich bewerben.

Hierbei kann es sich um beispielhaft gestaltete Anlagen in  Parks, Gärten, Höfen und Balkonen handeln, aber auch Projekte in der „freien“ Landschaft sowie Projekte und Konzepte im Bereich der „Umweltbildung“ werden gesucht!

Eine unabhängige Jury bewertet die eingereichten Arbeiten und Projekte und entscheidet über die Zuerkennung der Preise. Der Sonderpreis ist dotiert mit insgesamt 1.000,00 €.

Die Verleihung des Sonderpreises erfolgt am 16. Nov. 2017 im Rahmen der Jubiläumsabschlussveranstaltung.

Vorschläge können bis zum 18. Oktober 2017 bei der Geschäftsstelle der Naturschutzstiftung im Kreishaus, Delmenhorster Str. 6, 27793 Wildeshausen, eingereicht werden.

Foto Eule: Landkreis Oldenburg
Foto Schmetterling: Renate Wilgen