Navigation:

Suche

Suche

Jugendärztlicher Dienst

Gesundheitsamt Jugendärztlicher Dienst

Aufgabe des kinder- und jugendärztlichen Dienstes ist es, die Gesundheit und Entwicklung sowie die Lebensbedingungen der Kinder und Jugendlichen zu beobachten und zu bewerten sowie Trends zu beobachten. Der öffentliche Gesundheitsdienst hat im Sinne primärer Prävention gesundheitsfördernde Bedingungen aufzuzeigen und sich an ihrer Durchführung zu beteiligen.

Schwerpunkt der kinder- und jugendärztlichen Tätigkeit:

  • Untersuchungen von Säuglingen und Kleinkindern in den Mütterberatungen
  • Reihenuntersuchungen in den Kindergärten, Vorschulen und Schulen
  • Beratung und Einleitung von Maßnahmen zum Erhalt der körperlichen, geistigen und seelischen Gesundheit des Kindes
  • Durchführung öffentlich empfohlener Impfungen
  • ärztliche Hilfe für chronisch kranke und behinderte Kinder, Untersuchung, Beratung und nachgehende Fürsorge
  • Sprachheilberatung

Elternbrief zur Schuleingangsuntersuchung

Anamnesebogen

 


Themen und Tipps für -werdende- Mütter und Väter

Zur Vorbereitung auf einen neuen Lebensabschnitt mit Kind steht

Ihnen der Elternratgeber der Gleichstellungsbeauftragten kostenlos zum Download zur Verfügung.

 

 Elternratgeber


Darüber hinaus gibt es im Internet zu diversen Themen fremdsprachige Informationsmaterialien und Arbeitsmaterialien. Die folgende Sammlung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir sind bemüht, diese Sammlung kontinuierlich zu erweitern.

Das Ethno Medizinische Zentrum e.V. bietet eine Vielzahl an mehrsprachigen Broschüren zu den Themen Impung, Palliativversorgung, Diabetes etc. an.

Allgemeine Informationen:

>> Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende

>> Informationen zu Pilzvergiftungen

>> Gesundheitswegweiser in 11 Sprachen

 

Gesunde Entwicklung von Kindern:

>> Mehrsprachiges Faltblatt: "KURZ.KNAPP.": Informationen und praktische Tipps zu Themen, die junge Familien im Alltag mit ihrem Baby oder Kleinkind häufig besonders beschäftigen

>> Mehrsprachiges Faltblatt: "10 Chancen für Ihr Kind". Das Wichtigste zu den Früherkennungsuntersuchungen im Kindesalter U1 bis U9

>> Mehrsprachige Broschüre: "Tut Kindern gut! Ernährung, Bewegung und Entspannung"

>> Mehrsprachige Elternfragebögen zur Sprachentwicklung des Kindes (SBE-2-KT) zur U7

>> Mehrsprachige Faltblätter zur Sprachentwicklung zu den kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen U3 bis U9

>> Mehrsprachiges Info-Faltblatt zur Sprachförderung

>> Informationsblätter zur Sprachentwicklung mehrsprachig aufwachsender Kinder

>> Elternbriefe: Wie lernt mein Kind 2 Sprachen, Deutsch und die Familiensprache?

 

Lesen, Schule und Medien:

>> Mehrsprachige Broschüre "Medien in der Familie"

>> Eltern- und Schulbriefe des Arbeitskreises Neue Erziehung e.V. (z.T. kostenpflichtig)

>> Lesestart-Sets in 17 Sprachen

 

Impfungen, Kopfläuse, Krätze und Hygiene:

>> Impfkalender des Robert-Koch-Institutes in 20 Sprachen

>> Informationsmaterialien des Robert-Koch-Institutes zu Impfungen in verschiedenen   Sprachen

>> Mehrsprachige Broschüre "Kopfläuse...was tun?"

>> Mehrsprachige Broschüre "Ganz einfach gesund bleiben. Tipps für das Hygieneverhalten"

>> Informationen zu Krätze (Skabies)

 

Mehrsprachige und bebilderte Anamnesebögen, Therapiepläne, Informationen zu Infektionskrankheiten, aber auch zu Schule u.v.m.:

>> Bild und Sprache e.V.

 

Zuckerkrankheit (Diabetes):

>> Mehrsprachiger Leitfaden Diabetes

 

Psychische Erkrankungen:

>> Wegweiser Computersucht (deutsch, russisch, türkisch)

>> Wegweiser Depression (arabisch, deutsch, russisch, türkisch)

>> Mehrsprachiger Wegweiser Psychotherapie

>> Psychoedukation zum Thema "Psychose" in deutsch, englisch, russisch und türkisch

 

Sexualität und HIV:

>> Mehrsprachige Broschüre "Sexualität, Deine Gesundheit und Du"

>> Mehrsprachige Broschüre "HIV-Übertragung und Aids-Gefahr"

 

Übersetzungshilfe Medikamenteneinnahme:
 
>> Mehrsprachige Hinweise zur Medikamenteneinnahme (Deutsche Apothekerzeitung 45/2015)
 
 
Fachinformationen zur medizinischen Versorgung von Flüchtlingen/Asylbewerbern für Ärztinnen und Ärzte
 
>> Informationen der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen
>> Artikel und Fachinformationen des Deutschen Ärzteblattes
>> Fachinformationen für Ärztinnen und Ärzte zu in Deutschland ungewöhnlichen Infektionserkrankungen, die bei Asylbewerbern auftreten können
>> Fachinformationen für Arztinnen und Ärzte zum Thema "Migration und Impfen"
>> Anamnesebögen
>> Mehrsprachige, bebilderte Anamnesebögen
>> Anamnesebögen des Vereins "Armut und Gesundheit in Deutschland e.V."
 
 
Fachinformationen für Zahnärzte
 
>> Informationen und mehrsprachige Informationsschreiben sowie Patientenerhebungsbögen der Zahnärztekammer Niedersachsen
>> Zahngesundheit in 15 Sprachen (Infoblätter für Eltern und Kinder und Zahnputztipps)
 
Ärztinnen und Ärzte sowie psychologische Psychotherapeuten mit Fremdsprachenkenntnissen
>> Verzeichnis der Ärztekammer Niedersachsen
 
Diverses
>> Kompetenzzentrum für Integration der Bezirksregierung Arnsberg mit mehrsprachigen Ratgebern u.a. zu den Themen: Sicherer Schlaf für mein Baby, Zigaretten und Alkohol - nicht mit uns, Videofilmen zu diesen Themen und Früherkennungsuntersuchungen, Diabetes, Rauchen und Alkohol in der Schwangerschaft.
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuständiges Amt

Gesundheitsamt
Landkreis Oldenburg
Delmenhorster Str. 6
27793 Wildeshausen

Ihre Ansprechpartnerin / Ihr Ansprechpartner
Herr Dr. Peiler
Telefon: 04431-85 508
Kontakt über E-Mail

Weitere AnsprechpartnerInnen

Frau Dr. Heidemann
Telefon: 04431-85 554

Frau Dr. Meyer
Telefon: 04431-85 556

Frau Queißer
Telefon: 04431-85 571

Frau Bahrs
Telefon: 04431-85 522

Frau Dannemeyer
Telefon: 04431-85 520

Frau Gralla
Telefon: 04431-85 524

Frau Heeren
Telefon: 04431-85 525

Frau Meyenburg
Telefon: 04431-85 508

Frau Oltmann
Telefon: 04431-85 525

Frau Warns
Telefon: 04431-85 519


Kontakt über E-Mail